Mein Zirbenbett von LaModula - die erste Nacht mit Claudia

Diesen Bericht über mein neues Bett aus Zirbenholz hätte ich auch "Die Heilung einer falschen Nachteule" nennen können. Wann genau die Probleme mit dem Schlafen begannen, weiß ich nicht mehr. Selbst, wenn ich abends hundemüde war, zögerte ich es hinaus, zu Bett zu gehen. Die Befürchtung, dass der Schlaf ausbleiben würde, ging mir in Fleisch und Blut über, und ich fühlte mich zusehends schlechter gelaunt und gestresst.
Zu allem Überfluss sägt, rasselt und pfeift Mensch, mit dem ich das Bett teile, des Nächtens wie ein Holzfäller aus Kärnten. Ich dachte ernsthaft über getrennte Betten nach. Einschlafschwierigkeiten, viel zu leichter, ständig unterbrochener Schlaf, morgens bleischwere Gelenke - ich redete mir ein, dass ich eben nicht zu den Morgenmenschen gehörte. Sollte ich eine andere Arbeit suchen, meinem vorgeblichen Chronorhythmus gemäß? Wenn ich geahnt hätte, wie einfach die Lösung tatsächlich ist, hätte ich viel eher ein Zirbenbett gekauft.

Hilfe aus dem Web - das Holz der Zirbe

Schlafmittel aus Drogerie oder Apotheke kamen für mich einfach nicht in Frage, ich halte mich da lieber an die Natur. Ich stöberte in Onlineforen, in denen über den Umgang mit Schlafproblemen diskutiert wurde. So lernte ich vieles über die Bedeutung von Matratzen und Lattenroste sowie über die optimale Verarbeitung der Schlafmöbel: Betten sollten möglichst metallfrei sein und aus Massivholz bestehen. Ich entdeckte die Zirbe und das Zirbenbett. 

Bett aus massivem ZirbenholzEin wunderschönes Massivholzbett aus dem Hause LaModula

 

Wie ich die Zirbenbetten von LaModula entdeckte

Meine Suche nach dem idealen Bett hatte also eine Richtung. Nun sind Möbel aus Zirbenholz en vogue und Zirbenbetten nicht gerade billig, vor allem, wenn sie metallfrei gefertigt und vom Design her modern sein sollen. Es lohnt sich, genau hinzusehen, was ein Händler/eine Tischlerei zu bieten hat. Besonders positiv, was das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Auswahl an Betten aus Zirbenholz angeht, fiel mir LaModula.at auf. Ich verliebte ich mich sofort in Claudia, ein Zirbenbett aus Vollholz mit gepolstertem Kopfteil. Noch nie hatte ich ein so großes Möbelstück online gekauft. Mindestens fünf- oder sechsmal rief ich die Service Hotline an, obwohl alle Details zur Bestellung von Zirbenbetten, Matratzen, Lattenroste etc. ausführlich auf der Website erläutert sind. Getreu dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen!" erfolgte bei jedem Anruf in Sachen Zirbenbett freundlich, ausführliche und präzise Beratung.

Das duftende Bett aus Zirbenholz - mein persönliches Highlight

Den Ausschlag allerdings gab ein Besuch bei meiner Schwester. Sie hatte sich kürzlich für zwei Betten aus unbehandeltem Zirbenholz und Schlafsysteme mit Naturlatex von LaModula entschieden. Als sie die Tür zu ihrem Schlafzimmer öffnete, nahm ich einen wunderbar frischen, natürlichen Duft wahr. In seinem Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" erzählt Marcel Proust von der Wirkung eines Gebäckstücks, dessen aromatischer Duft heitere Erinnerungen an lang Vergangenes wachruft. Ich weiß nicht, ob ich je zuvor in einem Zirbenbett nächtigte - aber mir wurde schlagartig klar: So sollte mein Schlafzimmer mich empfangen. Meinen Mann musste ich gar nicht erst fragen, das konnte ich an seinem überraschten Lächeln sehen.

Wir wählten die wunderschöne Claudia in einer 180 mal 200 Quadratzentimeter großen Ausführung, dazu ein passendes Schlafsystem mit höhenverstellbarem Kopf- und Fußteil sowie ergonomischen Kissen. Eine Zeitlang hatten wir übrigens ins Auge gefasst, Matratzen aus Naturmaterialien und Lattenroste zu nehmen, die LaModula ebenfalls anbietet. Als Lieferzeit wurden uns vier Wochen angekündigt, tatsächlich stand Claudia nach 23 Tagen fix und fertig montiert in unserem Schlafzimmer. Nettes Extra: Bei Zustellung in die Länder Deutschland oder Österreich fallen keine Versandkosten an. Das perfekt geglättete, helle Zirbenholz mit den markanten Astlöchern gefällt uns so gut, dass wir Nachttische und einen Kleiderschrank in passendem Design kaufen werden. 

Detailansicht Zirbenbett LaModulaHöchste Qualität mit viel Liebe zum Detail

Und wie war die erste Nacht im neuen Zirbenbett?

Schwer zu sagen. Ich erinnere mich, dass ich mich mit einem unbeschreiblich wohligen Gefühl unter die Decke kuschelte und meinen Reader zur Hand nahm, um noch ein bisschen zu schmökern. Ob ich das tat? Ehrlich gesagt - keine Ahnung. Ich glaube, ich träumte von den Tiroler Alpen (der Heimat der Zirbe), in denen ich als Kind viele Sommerferien verbrachte. Am nächsten Morgen wachte ich zehn Minuten vor dem Weckerklingeln auf - das war mir schon ewig nicht mehr passiert. Keine Spur von Gliederschwere, allerdings ebenso wenig Lust, das gemütliche Bett zu verlassen. Auch nach drei Monaten mit unserem Zirbenbett bin ich nicht dahintergekommen, ob der Mann an meiner Seite nach wie vor nachts Bäume sägt. Soll ich versuchen, länger wach zu bleiben, um es herauszufinden? Das könnte schwierig werden. Übrigens bin ich eine Lerche, keine Nachteule. Eigentlich wusste ich das schon immer.

 

Wie kann ich Ihnen helfen?

Ich rufe Sie gerne zurück

Rufen Sie uns an
kostenfrei aus AT, DE, CH & IT

00800 39900 388

Schreiben Sie uns

office@lamodula.at

Besuchen Sie uns

Unsere Schauräume


Ich gestalte Ihren Einkauf bei uns so angenehm wie möglich!

Natur  Ich suche mit Ihnen gemeinsam die idealen Produkte aus.

Natur  Ich erstelle für Sie Ihre Bestellung.

Natur  Ich erstelle Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Natur  Ich führe Sie persönlich durch eine unserer Ausstellungen.